Princessin Hans

Die Künstler

JÖRG HOCHAPFEL

Der 1976 geborene Musiker bewegt sich im am liebsten in einem schwer zu verortenden Grenzbereich zwischen Jazz, Pop und experimenteller Musik, wobei er besonders an der Konfrontation und Durchmischung verschiedenster Haltungen und Genres interessiert ist. 1996 war er Mitgründer der bis heute agierenden Musikunfallspezialisten Hunger, die sich fröhlich- dekonstruktiv mit musikalischen Fehlern und Unschärfen beschäftigen, und arbeitete daneben mehrere Jahre lang mit dem Wiener Experimentalchansonnier Willi Landl zusammen. Seit 2003 leitet er das surrealistische Jazzensemble Capri Di Rote Quintett und spielt momentan ausserdem in den Trios Fischerlehner/Hochapfel/Nonnenmacher,Hosho sowie in der Pariser Combo Les Wasistas und im Andromeda Mega Express Orchester. 2010 wurde er Teil von Princessin Hans. Zusätzlich schreibt er gelegentlich Musik für Film, Theater und Kinderzirkus.




HANS KELLETT

1977 wurde Hans Kellett in Neuseeland geboren, wo ihn die meisten Menschen noch unter seinem Schriftstellernamen Ryan McFadyen kennen. Erfahrungen sammelte er in seiner Karriere allerdings mit verschiedenen Medien: So war er bereits mit 15 regelmäßig als Vorleser auf verschiedenen Literaturbühnen seiner Heimatstadt Auckland zu sehen.Gleichzeitig begann er mit dem Tanztheater und wurde 1995 Mitbegründer des preisgekrönten intermedialen Ensembles all and sundry. Als Folge dieser Gemeinschaftsarbeit erwachte seine Leidenschaft für das Schreiben für Performances. 1998 erhielt er den New Zealand Young Playwrights' Literaturpreis, worauf 4 Jahre intensiven Schreibens für Theater und Film folgten. Im Jahr 2001 zog er nach Berlin, wo er Kernmitglied der Lesebühne O-Ton Ute wurde. Die Form der deutschen Kleinkunst ermöglicht seitdem weitere Experimente. Zur Zeit arbeitet er meist unter dem Künstlernamen Hans als intermedialer Künstler und Pädagoge. Unter anderem arbeitet er regelmäßig mit dem französischen Tanzensemble La Zouze zusammen, mit dem er in 2010 im Moulin Rouge in Paris auftrat. Sein erster Film in der deutschen Sprache, Jans Body, wird im Herbst dieses Jahres von der Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin gedreht. Hans Kellett ist weiterhin als Chansonnier und Installationskünstler an verschiedenen Orten in ganz Europa tätig. Seit 2003 ist er Leiter des Princessin Hans Projektes.

Images by Gundula Friese

Parties


princessin_hans.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/11 23:07 (Externe Bearbeitung)